Diese Website verwendet Cookies und Drittinhalte

Auf unserer Website verwenden wir Cookies, die für die Darstellung der Website zwingend erforderlich sind. Mit Klick auf „Auswahl akzeptieren“ werden nur diese Cookies gesetzt. Andere Cookies und Inhalte von Drittanbietern (z.B. YouTube Videos oder Google Maps Karten), werden nur mit Ihrer Zustimmung durch Auswahl oder Klick auf „Alles akzeptieren“ gesetzt. Weitere Einzelheiten erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung, in der Sie Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen können.

Prüfung Industriekaufmann/-frau

IHK-Prüfungsvorbereitung Industriekaufmann/-frau

Mit der DAA in Thüringen zum Berufsabschluss - ein Angebot für Auszubildende, Prüfungswiederholer oder externe Prüflinge

Ob ganze Autos, Autoteile, oder Werkzeug, ob elektronische Schaltelemente oder Verpackungen für Milch und Saft: All das sind Dinge, die von Industrieunternehmen unterschiedlicher Größe tausendfach oder gar millionenfach produziert werden.

In Ihrer Ausbildung zum/zur Industriekaufmann/-frau lernen Sie, wie sich Unternehmen organisieren, um diese Produkte herzustellen und zu verkaufen – ganz egal, ob es sich um Großunternehmen wie Audi oder um Mittelständler handelt. Konkret geht es darum, Rohstoffe zu beschaffen, geeignetes Personal zu finden, die Produktion zu planen und zu steuern. Dabei gilt es, unternehmerisch zu denken und die Kosten im Blick zu behalten, den Verkaufspreis zu kalkulieren sowie Marketing und Vertrieb zu gestalten.

Als Industriekaufmann oder -kauffrau arbeiten Sie häufig in Unternehmen, die ihre Produkte in der ganzen Welt herstellen oder anbieten und deshalb global vernetzt sind. Hilfreich ist es daher, wenn Sie sich für Englisch oder andere Fremdsprachen interessieren. Die betriebswirtschaftlichen Kenntnisse, die Sie in der Ausbildung bzw. Umschulung zum Industriekaufmann/-frau erwerben, ermöglichen Ihnen den beruflichen Einstieg in vielfältige kaufmännische Positionen in unterschiedlichen industriellen Branchen.

Unverbindlichen Beratungstermin vereinbaren

Inhaltliche Schwerpunkte

  • Geschäftsprozesse
  • Kaufmännische Steuerung und Kontrolle
  • Wirtschafts- und Sozialkunde
  • Fachaufgabe im Einsatzgebiet.

Ihre Kursinhalte richten sich nach den Prüfungsbereichen des Berufsbildes bzw. nach Ihren Vorkenntnissen. Durch den gezielten Einsatz unterschiedlicher Unterrichtsmethoden werden Sie praxisnah auf die Prüfung vorbereitet.

Abschluss

Ihre Teilnahme endet mit einer Abschlussprüfung vor der Industrie- und Handelskammer. Nach bestandener Prüfung erhalten Sie ein IHK-Prüfungszeugnis sowie ein DAA-Zeugnis.

Wir informieren Sie über die Weiterbildungsprämie und andere Fördermöglichkeiten.

Eine Übernahme der Kosten durch die nachstehenden Kostenträger ist möglich:

  • Bundesagentur für Arbeit
  • Jobcenter
  • Berufsgenossenschaften
  • Rentenversicherung
  • Berufsförderungsdienst der Bundeswehr

Auch für Selbstzahler ist die Teilnahme an einer Umschulung möglich.

  • Auszubildende: keine Voraussetzungen
  • Prüfungswiederholer: keine Voraussetzungen
  • externe Prüflinge: bis zum Zeitpunkt der Prüfung muss eine 4,5-jährige Berufserfahrung nachgewiesen werden.

Um Sie während Ihrer Prüfungsvorbereitung optimal unterstützen bzw. fördern zu können, steht Ihnen folgendes zur Verfügung:

  • Bibliothek mit umfassender Fachliteratur
  • Nutzung der PC-Arbeitsplätze auch außerhalb der Kurszeiten
  • 24/7 erreichbare Lernplattform mit allen Inhalten für Ihre Prüfungsvorbereitung
  • Teilnehmer*innen erhalten einen Office® 365-Account für den Zeitraum des Kurses
  • Unterstützung Ihrer Bewerbungsaktivitäten (Praktikum, Arbeitssuche).
Industriekaufmann/Industriekauffrau

Mit der DAA Thüringen zum erfolgreichen Abschluss

Vor Beginn Ihres Kurses führen wir ein ausführliches, unverbindliches Beratungsgespräch, damit wir Sie kennenlernen und Ihre Vorkenntnisse einschätzen können. Dabei besprechen wir auch, wo Sie ggf. besonderen oder zusätzlichen Unterstützungsbedarf sehen.

Jetzt Beratungstermin vereinbaren!